Do, 20. April 2017

Nachwuchskicker unter spanischer Sonne

Die jüngsten Teams der Alemannia waren über Ostern auf internationalen Turnieren unterwegs.

Aachens U13-Mannschaft hatte die weiteste Anreise. Die Mannschaft von Alexander Visee und Ralf Said nahm in der ersten Ferienwoche an der spanischen Costa Brava am 28. Trofeo Mediterráneo teil. Am Ende belegte das Team Platz 3 von 37 Mannschaften aus ganz Europa. Die jungen Tivoli-Kicker blieben ohne Gegentor aus dem Spiel und mussten sich erst im Halbfinale nach Elfmeterschießen geschlagen geben. Als bester Torwart des Turniers wurde Alemannias Schlussmann Frederik Said ausgezeichnet. „Für alle Spieler, uns Trainer sowie die mitgereisten Eltern war die Reise ein voller Erfolg und unvergessliches Erlebnis“, sagt Alexander Visee.

Ebenfalls erfolgreichen waren die U12- und U9-Junioren. Am Osterwochenende spielte die U12 von Tobias Greuel und Matthias Bongen ein Jugendturnier im niederländischen Breda und schloss als Fünfter ab.

Für die kleinsten Alemannen, die U9, ging es in ’s-Hertogenbosch u.a. gegen Teams aus Belgien, Dänemark und Frankreich. Am Ende freute sich die Mannschaft von den Trainern Roel Hendriks und Georg Clemens über den 2. Platz.

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.