Regionalliga West - Saison 2015/2016 - 32. Spieltag - Sonntag 03.04.2016  - 14:30 Uhr
2
(1)
2
(0)
  • Infos zum Spiel in Wegberg-Beeck

    Am Sonntag, 3. April, 14:30 Uhr spielt die Alemannia beim FC Wegberg-Beeck. Infos zu Tickets, Anreise und Stadion gibt es hier.

    Am Sonntag, 3. April, 14:30 Uhr spielt die Alemannia beim FC Wegberg-Beeck. Infos zu Tickets, Anreise und Stadion gibt es hier.

    Eintrittskarten:
    Karten sind noch bis Samstag 14 Uhr im Fanshop am Tivoli sowie Sonntag in Beeck an der Tageskasse erhältlich. Stehplätze kosten 8,50 € (Vollzahler) bzw. 6,50 € (ermäßigt), Sitzplätze sind für 15,50 € (nur Vollzahler) zu haben. Rollstuhlfahrer benötigen eine ermäßigte Stehplatzkarte.

    Anreise:
    Zwischen Tivoli und Waldstadion Beeck liegen je nach Route zwischen 45,5 (nur Landstraße) und 65,7 (Autobahn) Kilometer. Die Anreise "über Land" führt über die B57 durch Alsdorf, Baesweiler, Linnich und Erkelenz. Bei Anreise über die Autobahn folgt man der A44 und A61 bis zur Ausfahrt Mönchengladbach-Rheydt und fährt auf der L370 in Richtung Rheindahlen. Alternativ kann man die A44 bereits in Aldenhoven (danach über B57) oder Titz (danach über Holzweiler und Erkelenz) verlassen.

    PKW-Parkplätze stehen entlang des Grenzlandrings zur Verfügung. Fanbusse werden gebeten, den Gästeeingang am Kiefernweg anzufahren.

    Es wird eine Busfahrt zum Fahrpreis von 8 € angeboten. Abfahrt ist am Spieltag um 11:45 zwischen Eissporthalle und Tivoli. Anmeldungen werden unter fanbetreuung@alemannia-aachen.de oder beim Heimspiel am Fantreff entgegengenommen.

    Auch der Fanclub "Stolberger Tivoli Jonge" bietet eine Busfahrt an, der Fahrpreis beträgt 10 €. Abfahrt ist um 11:30 Uhr in Breinig, es bestehen Zustiegsmöglichkeiten in Büsbach (11:40 Uhr), Eschweiler Straße (11:50 Uhr), Eschweiler West (12 Uhr), alter Tivoli (12:15 Uhr), Jülich Ruraue (12:30 Uhr). Anmeldungen werden unter bustour@stolberger-tivoli-jonge.de entgegengenommen.

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann man den Zug bis Mönchengladbach Hauptbahnhof nehmen und von dort die Buslinie 017 bis zur Haltestelle Wegberg Beecker Wald. Es ist zu beachten, dass wegen Bauarbeiten zwischen Aachen und Geilenkirchen teilweise Schienenersatzverkehr eingesetzt wird. Genaue Verbindungen können unter www.bahn.de erfragt werden.

    Adresse:
    Kiefernweg 87-89, 41844 Wegberg (Parkplätze: Grenzlandring)

    Infos zum Waldstadion:
    Das 1998 eröffnete Waldstadion im Wegberger Ortsteil Beeck verfügt über eine Haupttribüne mit Sitzplätzen sowie einige Stufen und Grashügel an den anderen Seiten. Insgesamt fasst das Stadion 5.000 Zuschauer. Nach dem Regionalligaaufstieg des FC Wegberg-Beeck wurde der Gästebereich auf der Gegengeraden modernisiert. Die Sitzplätze sind über den Haupteingang erreichbar, für den Aachener Stehplatzbereich befindet sich im Bereich der Gegengerade ein eigener Eingang. Das Stadion öffnet um 13 Uhr.

    Hinweise für Rollstuhlfahrer:
    Rollstuhlplätze sind zwischen Haupttribüne und Spielfeld verfügbar. Der Zugang zu den Plätzen erfolgt über den Haupteingang. Nötig ist eine ermäßigte Stehplatzkarte, eine Begleitperson ist frei.

    Fanutensilien:
    Die üblichen Fanutensilien (Fahnen / Trommeln) sind erlaubt. Besonderheiten bitte unter fanbetreuung@alemannia-aachen.de anmelden.

Nachbarschaftsduell am Beecker Grenzlandring

Alemannia geht beim FC Wegberg-Beeck als Favorit in die Partie

Das Spiel mit der kürzesten Anreise führt die Alemannia am Sonntag, 3. April zum FC Wegberg-Beeck. Der Anstoß zum Derby zwischen dem Schlusslicht und dem Siebten des Klassements erfolgt um 14.30 Uhr im Beecker Waldstadion.

„Die Ausgangslage ist klar“, sagt Fuat Kilic vor dem Aufeinandertreffen mit dem Tabellenletzten und macht keinen Hehl daraus, dass seine Elf mit der klaren Favoritenrolle ins Spiel geht. „Wir müssen das Heft in die Hand nehmen und Spielkontrolle erlangen“, fordert der Fußballlehrer. „Wir wissen, was auf uns zukommt. Für Wegberg wird dieses Derby das Spiel des Jahres sein. Die Mannschaft wird tief verteidigen und versuchen, uns im Konterspiel weh zu tun.“ Für die Alemannia heißt es daher „Lösungen zu finden sowie Kreativität und Spielfreude zu entwickeln“. Entsprechende Schwerpunkte konnten unter der Woche in der Trainingsarbeit gesetzt werden.

Zuvor wurde die unnötige Heimniederlage gegen Wattenscheid aufgearbeitet. Nach einer guten ersten Halbzeit und mit einer 2:0-Führung im Rücken gaben die Schwarz-Gelben das Heft nach der Pause noch aus der Hand. Kilic hofft, das seine Jungs die Lektion verstanden haben und mit einem „Aha-Effekt“ ins Nachbarschaftsduell gehen. Aufgrund der Muskelverletzung, die sich Nils Winter bei der 2:3-Niederlage zugezogen hat, wird zumindest eine Änderung in der Startformation erforderlich sein. Ohne konkret Namen zu nennen, strebt Kilic einen weiteren Personalwechsel im Mittelfeld an. Aimen Demai und David Vrzogic fallen mit Kniebeschwerden weiterhin aus. Der zuletzt erkrankte Fabian Graudenz hat am Freitag erstmals wieder mit dem Team trainiert und wird zumindest einen Kaderplatz für sich beanspruchen.

Am Sonntag kommt es zum zweiten Ligavergleich zwischen dem FC Wegberg-Beeck und Alemannia Aachen. Das Hinspiel konnten die Tivoli-Kicker vor heimischer Kulisse mit 3:1 zu ihren Gunsten entscheiden. Für das Spiel im Waldstadion wurden in Aachen rund 300 Tickets im Vorverkauf abgesetzt. Insgesamt werden rund 1.000 Alemannen am Grenzlandring erwartet. Das Duell steht unter der Leitung von Schiedsrichter Dominik Jolk aus Bergisch Gladbach. Die Assistenten Waldemar Ebel und Richard Geyer komplettieren das Gespann an den Seitenlinien. Ab 14.00 Uhr berichtet die Alemannia per Live-Ticker (www.alemannia-aachen.de/ticker) rund um die Partie des 32. Spieltags.

Spieldaten

Aufstellung

FC Wegberg-Beeck: Nettekoven – Karamarko, Küppers, Wilms, P. Ajani – Lambertz (46. Weber), Kumanini, Walbaum, Richter – Dagistan (40. Wirtz), Berkigt (69. Müller) / Trainer: Friedel Henßen

Alemannia Aachen: Kleinheider – Ernst, Rossmann, Löhden, Lünenbach (46. Graudenz) – Staffeldt (74. Maier). Propheter – Rüter (81. Gödde), Dowidat, Mohr – Engelbrecht / Trainer: Fuat Kilic

Tore

1:0 Lambertz (23.), 2:0 Wirtz (49.), 2:1 Löhden (71.), 2:2 Ajani (81.Eigentor)

Verwarnungen

  Rossmann (15.),   Dowidat (29.),   Dowidat (58.),   Propheter (76.),   Müller (79.),   Küppers (90.)

Ecken

4 / 12

Schiedsrichter:

Dominik Jolk – Waldenar Ebel, Richard Geyer

Zuschauer:

1.011 (davon ca. 650 aus Aachen)

Wetter:

leicht bewölkt, 16 Grad

Besondere Vorkommnisse:

Nettekoven hält Foulelfmeter von Engelbrecht (63.)

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.