Testspiele - Saison 2016/2017 - 13. Spieltag - Dienstag 31.01.2017  - 19:00 Uhr
0
(0)
2
(2)
  • Faninfos zum Spiel in Freialdenhoven

    Das für kommenden Dienstag, 31. Januar, terminierte Testspiel beim SV Bergisch Gladbach 09 wurde wegen Unbespielbarkeit des Stadions abgesagt. Kurzfristig hat die Alemannia einen neuen Testspielgegner gefunden. Am Dienstag treten die Schwarz-Gelben beim Mittelrheinligisten Borussia Freialdenhoven an.

    Das für kommenden Dienstag, 31. Januar, terminierte Testspiel beim SV Bergisch Gladbach 09 wurde wegen Unbespielbarkeit des Stadions abgesagt. Kurzfristig hat die Alemannia einen neuen Testspielgegner gefunden. Am Dienstag treten die Schwarz-Gelben beim Mittelrheinligisten Borussia Freialdenhoven an. Anstoß ist um 19.00 Uhr im Stadion an der Ederener Straße, 52457 Aldenhoven-Freialdenhoven.

    Tickets sind ausschließlich an der Tageskasse vor Ort für 5 Euro (Vollzahler) und 3 Euro (Rentner, Schüler, Studenten) zu bekommen. Frauen erhalten freien Eintritt.

Spieldaten

Aufstellung

Borussia Freialdenhoven: Kemmerling (13. Ljubicic) – Ebisu, Kreutzer, Wiersberg, Sambou – Daescu – Tkacz (70. Muadi Ngonge), Ruhrig, Kraus (46. Terzic), Schneider (67. Nock) – Simon (65. Lubishtani) / Trainer: Wilfried Hannes

Alemannia Aachen: Nagel (46. Depta) – Ernst (46. Winter), Pluntke (46. Staffeldt), Löhden (46. Propheter). Mohr – Fejzullahu (77. Kucharzik), Pütz, Khalil Mohammad (46. Kühnel), Suzuki (46. J.L. Mickels) – Gödde, L.J. Mickels (65. Ak) / Trainer: Fuat Kilic

Tore

0:1 Mohr (2.), 0:2 Mickels (23.)

Schiedsrichter:

Niclas Pracht (Aldenhoven) – Lukas Kunkel, Dominik Mynarek

Zuschauer:

270

Wetter:

2 Grad, bewölkt

Vierter Sieg im vierten Test

Alemannia siegt 2:0 in Freialdenhoven

Die Alemannia hat im vierten Testspiel der Wintervorbereitung den vierten Sieg eingefahren. Am Dienstagabend setzten sich die Schwarz-Gelben beim Mittelrheinligisten Borussia Freialdenhoven durch zwei Treffer in der Anfangsphase mit 2:0 durch.

Während neben Dennis Dowidat und Meguru Odagaki auch Daniel Hammel (Schulterprellung) zusehen musste, war Neco Khalil Mohammad erstmals nach dem Jahreswechsel wieder mit von der Partie. Die Alemannen fanden vor 270 Zuschauern gut in die Partie und gingen nach nicht einmal 120 Sekunden in Führung. Tobias Mohr hatte einen Freistoß aus 25 Metern mustergültig zum 0:1 in den rechten Winkel gezirkelt. Nach zehn Minuten verletzte sich der Borussia-Torhüter Stefan Kemmerling, früher in der Jugend der Alemannia aktiv, schwer am Knie und musste ins Krankenhaus gebracht werden. „Wir wünschen Stefan alles Gute und hoffen, dass die Verletzung nicht so schwerwiegend ist“, sagte Fuat Kilic nach der Partie. Als Ersatz rückte Ivica Ljubicic zwischen die Pfosten, der wenig später das Nachsehen hatte. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schaltete die Kilic-Elf schnell um. Philipp Gödde bediente Leroy Mickels, der die Kugel überlegt ins rechte Eck schob – 0:2 (23.). Trotz weiterer Möglichkeiten hielt das Resultat bis zur Pause bestand.

Durchgang 2 begann mit sechs Wechseln bei der Alemannia und einer guten Möglichkeit für die Hausherren. Ein Schuss abgefälschter Schuss von Leon Ruhrig senkte sich auf der Latte nieder (47.). Die Tivoli-Kicker behielten weiterhin die Spielkontrolle, zu guten Möglichkeiten kam das Team aber erst in der Schlussphase wieder. Lance Mickels (80.) und Philipp Gödde (84.) verpassten dabei denkbar knapp einen höheren Erfolg. „Die Mannschaft hat nach zwei intensiven Trainingseinheiten am Vortag heute etwas platt gewirkt. Wir haben den Ball zwar gefällig durch die eigenen Reihen laufen lassen, aber zu selten in die Tiefe gespielt. Dadurch sind wir zu weniger Abschlussaktionen gekommen“, resümierte Fuat Kilic nach dem Erfolg seiner Mannschaft.

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.