Testspiele - Saison 2021/2022 - 6. Spieltag - Freitag 30.07.2021  - 19:00 Uhr
1
(0)
2
(1)
  • Infos zum Spiel in Emden

    Am Freitag, den 30.07.2021 , spielt die Alemannia beim niedersächsischen Oberligisten Kickers Emden. Anstoß ist um 19 Uhr im Ostfriesland-Stadion.

    Am Freitag, den 30.07.2021, spielt die Alemannia beim niedersächsischen Oberligisten Kickers Emden. Anstoß ist um 19 Uhr im Ostfriesland-Stadion.

    Tickets:
    Sitzplatztribüne (überdacht): 10,00 €
    Stehplatz: 8,00 €
    Die Karten gibt es an der Abendkasse, diese öffnet um 18 Uhr.

    Wegen der Corona-Pandemie bittet der Gastgeber darum, folgende Hinweise zu beachten:
    Die Kontaktdaten werden beim Betreten des Stadions erfasst – entweder mit der Luca-App oder mittels Formular.
    Die Maskenpflicht gilt auf dem Stadiongelände bis zum Sitzplatz/Stehplatz – auf dem Sitzplatz/Stehplatz nicht.
    Freie Platzwahl bei Sitz- und Stehplätzen (Sitzplätze sind markiert).
    Es gelten die Hygiene- und Abstandsregelungen laut niedersächsischer Verordnung.
    Es wird gebeten, den unten verlinkten Akkreditierungsbogen nach Möglichkeit bereits ausgefüllt mitzubringen.

    Anreise:
    Die empfohlene Strecke für PKWs vom Tivoli zum Ostfriesland-Stadion ist ca. 369 km (A44, A57, A31) lang.
    Es stehen ausreichend Parkmöglichkeiten auf den umliegenden öffentlichen Parkplätzen zur Verfügung.

    Adresse:

    Ostfriesland-Stadion, Sielweg 10, 26721 Emden

    Hinweis:
    Das Spiel bei der U21 des Hamburger SV am folgenden Tag muss leider ohne Zuschauer stattfinden.

Spieldaten

Aufstellung

Kickers Emden: Wetzel (46. Ludwig) – Jabbie, Dassel (36. D. Goguadze), Eilerts – van der Werff (85. Bamezon), Hatour, Goosmann, Konda (52. Braun) – Wulff (88. Bombach) – N. Goguadze (85. G. Goguadze), Bloem (11. Visser) / Trainer: Stefan Emmerling

Alemannia Aachen: Zelic – Uzelac, Hackenberg (46. Dervisevic), Uphoff (61. Kozlyuk) – Müller (46. Held), Gartner (46. Bajric), Cebulla (61. Zahnen), Wilton – Dahmani – Buchheister, Mause (70. Schiffer) / Trainer: Patrick Helmes

Tore

0:1 Uzelac (32.), 1:1 van der Werff (66.), 1:2 Buchheister (90.+1)

Verwarnungen

  Dervisevic (56.),   Zelic (74.),   Eilerts (87.)

Schiedsrichter:

Jannik Weinkauf (Oldenburg) – Jan Lammers, Pascal Gebken

Zuschauer:

600 (davon ca. 150 aus Aachen)

Wetter:

21 Grad, Regenschauer

Sieg in der Nachspielzeit

In Emden sichert sich die Alemannia den nächsten Testspiel-Erfolg

Die Alemannia hat auch ihr sechtes Spiel zur Vorbereitung auf die Saison 2021/2022 zu ihren Gunsten entschieden. Die Partie beim BSV Kickers Emden war allerdings lange Zeit umkämpft. Letztendlich gelang Tim Buchheister vor rund 600 Zuschauern in der Nachspielzeit noch der 2:1-Siegtreffer für die Schwarz-Gelben.

Beim Gastspiel im Ostfriesland-Stadion musste Patrick Helmes auf Oluwabori Falaye (Schulterverletzung), Lars Oeßwein (Muskelfaserriss) und kurzfrisitg auch noch auf Marcel Damaschek (Prellung) verzichten. Pünktlich zum Anpfiff setze Dauerregen an der Nordsee ein, was die Rahmenbedingungen auf dem holprigem und sandigem Geläuf für die 22 Akteure zusätzlich erschwerte. Die ersten Abschlussaktionen gingen auf das Konto der Tivoli-Kicker. Buchheister (2.) und Cebulla (11.) zielten aber zu ungenau. In Minute 26 setzten die Gastgeber nach einer Aachener Ecke zum Konter an. Cebulla eilte zurück und klärte regelkonform, auch wenn die Emdener einen Strafstoß reklamierten. Als Dosenöffner nutzen die Alemannen wie bereits gegen Esch und in Eilendorf auch heute eine Standardsituation. Gartner flankte von links, Mause scheiterte noch an Schlussmann Wetzel, doch im Nachsetzen drückte Uzelac die Kugel zum 0:1 über die Linie (32.). Die knappe Führung hatte auch zum Seitenwechsel noch Bestand, weil Aachen einige Konter nicht gut ausspielte und die Hausherren bei einem Gegenstoß an Alemannia-Keeper Zelic scheiterten (38.).

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte der ostfrisische Oberligist die Schlagzahl, ohne das Aachener Gehäuse zunächst in arge Verlegenheit zu bringen. Dann beförderte Bajric die Kugel in einem Zweikampf in der Emdener Häflte unglücklich Richtung eigenes Tor. Van der Werff stand daher nicht im Abseits, hatte freie Bahn und behielt alleine vor Zelic die Nerven - 1:1 (66.). Plötzlich machte sich nicht nur der rund 100-köpfige Alemannia-Anhang, sondern auch das einheimische Publikum lautstark bemerkbar. Das Freundschaftsspiel entwickelte sich zu einem Duell mit Pokalcharakter. Erst in der Schlussphase kamen die Alemannen wieder zu Entlastungsangriffen. Held wurde bei einem Solo kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Freistoß zirkelte Bajric knapp rechts am Kasten vorbei. Die offizielle Spielzeit war bereits abgelaufen, als Kozlyuk von links flankte und Held das Leder ablegte. Der erste Schussversuch von Bajric wurde abgeblockt, der zweite wurde von Buchheister unhaltbar für Emdens Torhüter abgefälscht - 1:2 (90+1.). Mit dem sechsten Sieg im sechsten Test geht es am Samstag weiter nach Hamburg, wo um 15.30 Uhr die U21 des Hamburger SV auf die Helmes-Elf wartet.

Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Google-Analytics. Sie können Cookies akzeptieren oder ablehnen und Ihre Entscheidung jederzeit ändern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren

Einstellungen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren
Cookie Einstellungen Historie

Historie

alles löschen Schließen