Do, 24. Mai 2018

Glückliche Gesichter bei Städteregionsmeisterschaft

Bei der 2. Städteregionsmeisterschaft der Grundschulen kämpften Mädchen– und Jungenmannschaften mit vollem Einsatz um den Titel „Städteregionsmeister im Fußball“. Durchsetzen konnten sich am Ende zwei Grundschulen aus Aachen: die Mädchen der Gemeinschaftsgrundschule am Lousberg sowie die Jungen der katholischen Grundschule Höfchensweg.

Insgesamt nahmen 32 Mannschaften aus der gesamten StädteRegion an dem Turnier in und um den Tivoli teil. In den zwei Finalspielen, die auf dem Rasen des Tivolis stattfanden, standen sich dann die vier stärksten Teams gegenüber. Dabei siegten die Mädchen der Schule am Lousberg deutlich mit 4:0 gegen das Team der katholischen Eduard Mörike Schule (Eschweiler). Bei den Jungen war es etwas knapper, mit einem 1:0 konnte sich die Mannschaft der Grundschule Höfchensweg den Sieg gegen die katholische Grundschule Oidtweiler (Baesweiler) sichern. Während des Turniers herrschte zeitweise Stimmung wie bei einem echten Profispiel. Das war nicht nur dem Veranstaltungsort und der Stadionansage zu verdanken, sondern darüber hinaus den Fangesängen der Zuschauer auf der Tribüne, die teilweise auch von Trommeln begleitet wurden.

Für die kleinen Kicker kam auch zwischen den Spielen keine Langeweile auf. Das Rahmenprogramm bot unter anderem Geschicklichkeitsspiele, eine Stadionführung und eine Autogrammstunde mit Stargast David Odonkor sowie den Alemannia-Spielern Nils Winter und Meik Kühnel.

Das gemeinsame Turnier von Stadt und StädteRegion Aachen findet in Kooperation mit Alemannia Aachen statt. Finanziert wird es durch die Bildungszugabe der StädteRegion. Darüber hinaus unterstützt der Stadtsportbund Aachen, der RegioSportbund sowie zahlreiche Sponsoren und Partner der Alemannia das Fußballturnier.

Nur durch die Bündelung der Kräfte war es möglich, den Kindern dieses unvergessliche Erlebnis am Tivoli zu ermöglichen.

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.