Testspiele - Saison 2016/2017 - 12. Spieltag - Samstag 28.01.2017  - 16:00 Uhr
4
(0)
0
(0)
  • Faninfos zum Testspiel in Alsdorf

    Am Samstag, 28. Januar 2017 bestreitet die Alemannia das dritte Testspiel der Wintervorbereitung gegen den Bremen-Ligisten Blumenthaler SV. Anstoß ist um 16 Uhr auf der Sportanlage "Am Klött", An der Gesamtschule, 52477 Alsdorf.

    Am Samstag, 28. Januar 2017 bestreitet die Alemannia das dritte Testspiel der Wintervorbereitung gegen den Bremen-Ligisten Blumenthaler SV. Anstoß ist um 16 Uhr auf der Sportanlage "Am Klött", An der Gesamtschule, 52477 Alsdorf.

    Um 14 Uhr bestreiten die Traditionsmannschaften des SV Hoengen und Fortuna Düsseldorf ein Vorspiel. Der Eintritt beträgt 5€, Kinder bis 15 Jahren sind frei. Karten sind an der Tageskasse, beim SV Hoengen oder bis Samstag, 14 Uhr im Fanshop am Tivoli erhältlich.

Spieldaten

Aufstellung

Alemannia Aachen: Sprint (46. Depta) – Winter (46. Ernst), Propheter (84. Foerster), Pluntke (46. Löhden), Kucharzik (84. Yildirim) – Ak (46. Fejzullahu), Pütz (46. Kühnel), Staffeldt (73. Schmitz), J.L. Mickels (46. Mohr) – Hammel (44. Gödde), Suzuki (58. L.J. Mickels) / Trainer: Fuat Kilic

Blumenthaler SV: Frerichs – Dag (61. Willkomm), Luckyman, Janssen (49. Beutelsbacher), Jordan – Pendzich, Abdi, Tietze, Weishaupt (61. Wojciechowski) – Lammers, Diallo (63. Akyol) / Trainer: Michel Kniat

Tore

1:0 Gödde (58.), 2:0 Mickels (59.), 3:0 Fejzullahu (69.), 4:0 Gödde (89.)

Verwarnungen

  Gödde (80.),   Ernst (80.)

Schiedsrichter:

Jan Sauerbier – Niklas Dahmen, Julian Gospodarczyk

Zuschauer:

889 (in Alsdorf)

Wetter:

7 Grad, leicht bewölkt

Alemannia besteht Geduldsprobe

4:0-Testspielerfolg gegen den Blumenthaler SV

Die Alemannia hat sich auch im dritten Testspiel der Wintervorbereitung keine Blöße gegeben. Gegen den Blumenthaler SV, Tabellenzweiter der Bremen-Liga, setzten sich die Schwarz-Gelben am Samstag in Alsdorf mit 4:0 durch. Vor 889 Zuschauern fielen alle Treffer nach dem Seitenwechsel.

Die erste Gelegenheit der Partie ging auf das Konto der vom früheren Alemannen Michel Kniat trainierten Gäste. Jordan zirkelte einen Freistoß aus 17 Metern flach an der Aachener Mauer vorbei, doch Sprint parierte aufmerksam (9.). Dann verlagerte sich das Spielgeschehen fast ausschließlich in eine Richtung. Einziges Manko im Spiel der überlegenen Tivoli-Kicker war die Chancenverwertung. Ak (14.), Suzuki (18.), Hammel (31.), Kucharzik (34.) und erneut Suzuki (44.) schafften es trotz bester Gelegenheiten nicht, den starken Gästekeeper Frerichs zu überwinden. Torlos wurden die Seiten getauscht.

Nach acht Minuten im zweiten Durchgang flankte Fejzullahu von rechts, Mohr zog volley ab und das Leder prallte von der Unterkante der Latte auf die Torlinie. Es schien wie verhext. Doch nach einer knappen Stunde wurde das Blumenthaler Abwehrbollwerk geknackt. Eine Rechtsflanke von Kühnel köpfte Gödde wuchtig zum 1:0 in die Maschen (58.). Nur eine Minute später war Leroy Mickels nach einem Doppelpass mit Mohr frei durch und schob die Kugel überlegt zum 2:0 ins Tor (59.). Der Widerstand der Gäste war gebrochen. Gödde scheiterte auf Zuspiel von Leroy Mickels am wackeren Frerichs, doch Fejzullahu staubte zum 3:0 ab (69.). Eine Minute vor dem Ende setzte Gödde auf Zuspiel von Leroy Mickels den Schlusspunkt zum auch in der Höhe verdienten 4:0-Endstand (89.).

Das nächste Testspiel bestreitet die Alemannia bereits am kommenden Dienstag, 31. Januar 2017. Zu Gast ist die Kilic-Elf dann um 19.00 Uhr beim Mittelrheinligisten Borussia Freialdenhoven.

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.